Premium-Partner von

juFORUM-Workshop "Geschlechtergerechtigkeit"

Vom 11. bis zum 13. Dezember 2015 fand in Münster der Workshop "Geschlechtergerechtigkeit - Fokus MINT" statt. An drei Tagen arbeiteten wir uns intensiv in die aktuelle Lage in der Geschlechterproblematik ein, sprachen mit Expert*innen und setzten uns kritisch mit verschiedenen Quellen auseinander.


Nach der Anreise am späten Freitagnachmittag in der Jugendherberge Aasee widmeten wir uns zunächst einem Brainstorming zur Thematik und formulierten erste Fragen.

Am Samstag haben wir uns in Gruppen mit verschiedenen Themenschwerpunkten wie etwa "Rollenbilder -Wer kann ich sein, was darf ich hoffen?" oder "Politik - Was hat sie in meiner Lebensgestaltung verloren?" auseinandergesetzt und einen Überblick über verschiedene Aspekte der Genderproblematik in MINT bekommen. Am Ende brachten wir uns gegenseitig auf den neuesten Wissenstand und diskutierten in der Runde die interessantesten Problemstellungen. Bei einer spannenden Begegnung mit Kirsten Alting, Projektmanagerin bei Evonik, haben wir die Expertin befragt - Wie kam sie zu MINT? Warum ist sie dabei geblieben? Wie sieht die Geschlechterdebatte aus ihrer Perspektive aus? Nach getaner Arbeit war danach das Buffet im Cuba Nova die wohlverdiente Belohnung.


Schließlich konnten wir am Sonntagvormittag unser Wissen unter Beweis stellen: In einer Podiumsdiskussion mit erfahrenen Vertreter*innen aus der Wirtschaft und dem Bildungssektor fragten wir:  "Brauchen wir Frauenförderprogramme in MINT-Studiengängen und -Berufen?". Mit dabei waren Christina Zweigle, Personalleiterin bei Connext und Projektleiterin von girls4IT, Eva Viehoff, Koordinatorin bei "Komm, mach MINT", Dr. Inga Zeisberg, Leiterin des MExLab an der WWU Münster und Dr. Ellen Walther-Klaus, Geschäftsführerin bei MINT Zukunft schaffen. Im Anschluss an eine kontroverse und spannende Diskussion konnten wir in einer Fragerunde die noch unbeantworteten Fragen aus den vergangenen Arbeitsphasen loswerden. Nach einem kleinen Snack im Studentencafé f24, begaben sich einige Teilnehmer*innen noch auf eine frauenhistorische Stadtführung durch das weihnachtliche Münster.

***Wir bedanken uns bei der NRW Bank für die finanzielle Unterstützung.***

Bildquelle: „Muenster Panorama Maerz 2006 Send Centered“ von Photographiert von Philipp Neuhaus, wikipedia@dodekatex.de - Ausschnitt aus Image:Muenster Panorama Maerz 2006 Send.jpg mit Korrektur der Verschiebung, fotografiert von dem Westturms des Uniklinikums von Philipp Neuhaus. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Hier gibt es das aktuelle Programm:

Alle Workshops

Neben dem jährlich stattfindenden JungforscherCongress gibt es weitere deutschlandweite Veranstaltungen, darunter in der Regel mindestens eine große im Herbst - unsere Workshop-Reihe. Hier treffen sich Jungforscher und erfahren mehr über spannende wissenschaftliche Fragestellungen.

Im Herbst 2011 fand das erste Workshop-Wochenende in Tübingen statt. Während der dreitägigen Veranstaltung wurden Vorträge, Besichtigungen und Workshops zum Thema "Mensch, Natur, Technik - interdisziplinär in die Zukunft" angeboten.

Im Jahr 2012 wurde in Zusammenarbeit mit der Vereinigung für Jugendarbeit in der Astronomie e.V. (VEGA) und dem Haus der Astronomie ein Workshop-Wochenende zur Astronomie in Heidelberg veranstaltet. Bereits im April waren wir unter dem Motto "juFORUM goes Bio" am XLAB in Göttingen zu Gast.

2013 wurde die Perspektivtagung "Neue Energie" von der Gude Stiftung zusammen mit uns ausgerichtet. Außerdem bot der Workshop "juFORUM goes Neuro" einen einmaligen Einblick in die Neurowissenschaften.

Im Jahr 2014 fanden drei Workshops statt. Im Frühjahr ging es mit dem Workshop "juforum goes Umwelt und Technik" nach Osnabrück, im Sommer wurde die einzigartige Flora und Fauna im Naturschutzgebiet "Heiliges Meer" unter die Lupe genommen und im Herbst wurde über Verantwortung und Ethik in der Wissenschaft diskutiert.

2015 waren es sogar vier Workshops: Los ging es im Frühjahr mit dem Teilchenphysikworkshop in Kooperation mit dem Netzwerk Teilchenwelt in Dresden. Im Herbst folgte die Perspektivtagung zum Thema "Bildung-Innovation-Verantwortung" in Kooperation mit der Gude Stiftung und das Informatik-Workshopwochenende in Aachen. Den Abschluss bildete der Workshop zur Geschlechtergerechtigkeit mit Fokus MINT im Dezember in Münster.

Die Planungen für 2016 laufen bereits.