Premium-Partner von

juFORUM IT-Wochenende 2012 in Stuttgart

Auch dieses Jahr traf sich die juFORUM-Hackergemeinde unter dem Banner der Bugjagd und der Komplettierung unserer bereits jetzt schon umfangreichen sowie ausgefeilten IT-Infrastruktur.

Wie letztes Jahr fand das Treffen im Shackspace Stuttgart statt, einem Rückzugsraum für jeden Elektronik- und Computerenthusiasten, der hier die perfekte Infrastruktur für ausgedehnte Hackingsessions findet. So ist zum Beispiel der Schlüssel zu den Toiletten fest mit einem Netzwerkkabel verbunden, das in einen als Schlüsselbrett fungierenden Switch gesteckt wird. Dieser erkennt, wenn die Verbindung mit dem Schlüssel getrennt wird und dann einen Timer startet. Nun hat der Toilettennutzer 10 Minuten Zeit, seiner Bestimmung zu folgen, bevor ein Alarm im Hauptraum des Shackspace alle fünf Minuten einen Piepton ertönen lässt und darüber informiert, dass die Toilettenbenutzungszeit überschritten wurde. Ansonsten finden sich in dieser besonderen Umgebung ein ausrangierter Industrieroboter, 3D-Drucker, jede Menge Hardwareteile, eine große Sammlung von Hackerliteratur und riesige Whiteboards (viele Wände sind beschreibbar!).

In dieser Atmosphäre fühlten sich unsere Teilnehmer so wohl, dass dutzende der etwa 50 ToDos bearbeitet und gelöst wurden. Gleichzeitig wuchs die Liste der Aufgaben jedoch auch wieder an, weil weitere Fehler entdeckt (und häufig auch direkt behoben) wurden und neue Ideen aufkamen. Dabei wurde unter Zuhilfenahme großer Mengen Koffein und/oder Zucker bis fast zum Morgengrauen gearbeitet.

Die Aufgaben reichten von vielen kleinen Fehlerkorrekturen und Verbesserungen unter der Haube über aktualisierte Backuproutinen und die üblichen Homepageverschönerungen bis hin zu neuen Funktionen, die der Mitgliederbetreuung, dem Zahnrad, den Veranstaltungsorgas und anderen juFORUM-Aktiven die Arbeit erleichtern werden.

Neben den technischen Themen wurde auch an der Regionalgruppenarbeit, einer Präsentation zur Außendarstellung des Vereins und weiteren Design-Aufgaben gearbeitet. Außerdem gab es intensive Diskussionen von allen Beteiligten mit unserer Datenschutzbeauftragten Christiane, die in den nächsten Monaten zu einigen Anpassungen führen werden.

Bereits im Vorfeld zum IT-Wochenende haben Alexander und David unseren Server auf neue Hardware umgezogen. Zum gleichem Preis ist die Hardware nun deutlich leistungsfähiger und wir sind für die nächsten Jahre gut gerüstet. Außerdem wurde die "Spielwiese" in einen separaten virtuellen Server verfrachtet, sie dient uns als Test- und Entwicklungsumgebung.

von Paul Zeiger, David Scheffler und Alexander Bartl