Apps entwickeln – Programmieren lernen leicht gemacht

Informatik haftet bis heute oft der Ruf eines Fachs für „Pickelige Nerds im Keller ihrer Eltern“ an, der Schülerinnen und Schüler teilweise sehr effektiv davon abhält, sich näher damit auseinander zu setzen. Außerdem ist die für die Informatik und für die Programmierung notwendige Fachsprache für den Laien oft schwer verständlich, was eine zusätzliche Barriere schafft. Die dann noch oft gehörten Sprüche, dass Informatik „was für Mathe-Könner“ sei und „ohne sehr gute Englischkenntnisse niemand damit anfangen müsste“, führen dann endgültig dazu, dass viele Schülerinnen und Schüler sich gar nicht erst an die Informatik herantrauen.

Dieser Workshop wurde geschaffen, um die Grundlagen der Programmierlogik möglichst einfach, selbsterklärend und auch für jüngere Altersklassen verständlich zu vermitteln. Dabei wird bewusst keine „echte“ Programmiersprache verwendet, um einen einfacheren Zugang zum Programmieren zu ermöglichen.

Für den Workshop werden keine Vorkenntnisse im Bereich der Informatik oder im Programmieren benötigt. Notwendige Voraussetzungen sind allein die Freude am Umgang mit Computern und Spaß daran, Probleme zu lösen.

Leckerer Waldhonig1qm (hou6nig@jueidfowza7wrum.det1fm)!