Premium-Partner von

Der Vorstand

Der Vorstand wird jedes Jahr von der Mitgliederversammlung, die im Normalfall im Rahmen des JungforscherCongress stattfindet, gewählt. Der aktuelle Vorstand setzt sich aus dem ersten Vorsitzenden (Julian Bopp), der zweiten Vorsitzenden (Felicia Burtscher), dem Vorstand für Finanzen (Florian Trost), dem Vorstand für Kommunikation (Sebastian Obst) und dem Vorstand für Technik (Hannes Riechert) zusammen.

In diesem Jahr wurden zusätzlich zwei Beisitzer berufen (Colin Maier als VDSI-Vertreter und Charlotte Decker), die zwar keine gewählten Mitglieder im Vorstand sind, aber den Vorstand bei seinen Aufgaben unterstützen.

1. Vorsitzender: Julian Bopp (1.vorsitzender(at)juforum.de)

Ich bin 22 Jahre alt und studiere im 2. Mastersemester Physik an der Universität Konstanz. Nach meiner Teilnahme bei Jugend forscht und dem anschließenden Workshop-Wochenende in Tübingen wurde ich 2011 juFORUM-Mitglied.

Relativ bald begann ich mich im Verein in der Technik und in der Mitgliederbetreuung zu engagieren. Außerdem wirkte ich als Regionalkoordinator für Baden-Württemberg bei der Organisation verschiedener Veranstaltungen mit. Nachdem ich zwei Jahre lang Beisitzer im Vorstand war, wurde ich auf der Mitgliederversammlung 2016 zum 2. Vorsitzenden gewählt. Seit April 2017 habe ich die Ehre, mich als 1. Vorsitzender in einer weiteren Amtszeit im Vorstand für das Deutsche Jungforschernetzwerk einsetzen zu können.

Mir ist es ein Anliegen, den Verein weiter in der Gesellschaft zu verankern, damit es allen Interessierten möglich wird, von unserem Netzwerk zu profitieren und der Verein selbst neue Impulse erhält. Hierzu zählt das Auf- und Ausbauen von Kooperationen zu nationalen sowie zu internationalen Partnern. Gleichzeitig stehe ich für den Ausbau der Lokalstruktur, um Mitglieder vor Ort in das Vereinsleben einbinden zu können.

In meiner Freizeit genieße ich die Nähe zum Bodensee. Neben der Informatik gehört das Fotografieren zu meinen Hobbys.

 

2. Vorsitzende: Felicia Burtscher (2.vorsitzende(at)juforum.de)

Ich bin 23 Jahre jung und studiere derzeit Mathematik im Master in Berlin. Zum juFORUM bin ich 2013 beim Congress in München gekommen und war seitdem v.a. im Mentorenprogramm aktiv. Nach etwas längerer Zeit in der Ferne, freue ich mich nun auf eine spannende Zeit im Vorstand des juFORUM. Dabei liegen mir besonders zwei Themen am Herzen: Das Mentorenprogramm zu stärken um noch mehr Schüler und v.a. Schülerinnen für die MINT-Fächer zu begeistern sowie die Lokalgruppen deutschlandweit auszubauen. Auch bin ich gespannt auf eure Ideen und Projekte und will euch helfen, diese mit Unterstützung des Vereins zu realisieren — denn ein Verein lebt von seinen Mitgliedern!

Zu meinen Freizeitaktivitäten zählen das Reisen, Sport an der frischen Luft (Wandern/Snowboarden/Surfen), Lesen und Philosophie.

 

Vorstand für Finanzen: Florian Trost (finanzen(at)juforum.de)

Mein Name ist Florian Trost und ich bin 27 Jahre alt. Nach meinem Studium der Physik und Raumfahrttechnik, letzteres teilweise in Schweden, arbeite ich nun als Doktorand der Universität Heidelberg am Max-Planck-Institut für Kernphysik. Das juFORUM habe ich auf dem Jungforscher-Symposium in Frankfurt 2010 kennen gelernt. Seit dem bin ich im Verein aktiv und war an der Organisation vom Astro-Workshop-Wochenende 2012 und vom Congress 2016 beteiligt, auf welchem ich zum Vorstand für Finanzen gewählt wurde. Es ist mir eine große Freude, das juFORUM ein weiteres Jahr durch die Vorstandsarbeit unterstützen zu dürfen.

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Fahrradfahren und dem Bauen und Fliegen von Modellraketen.

 

Vorstand für Kommunikation: Sebastian Obst (kommunikation(at)juforum.de)

Ich bin 18 Jahre alt und studiere im zweiten Semester Chemie in Aachen. Den Weg zum juFORUM habe ich im letzten Jahr über den Bundeswettbewerb Jugend Forscht gefunden. Nachdem ich das Jahr über den Verein und seine Mitglieder auf einigen Veranstaltungen als Teilnehmer kennen lernen konnte, bin ich durch meine Mitarbeit Presse-Team des Congresses erstmals aktiv für’s juFORUM geworden. Nachdem der Congress meine Begeisterung für’s juFORUM bestätigt und noch verstärkt hat, freue ich mich jetzt, als Vorstand für Kommunikation unser Netzwerk mitzugestalten zu können.

In meiner Freizeit bin ich oft am, im und unter Wasser zu finden, denn Schwimmen und Tauchen sind meine größten Hobbys.

 

Vorstand für Technik: Hannes Riechert (technikvorstand(at)juforum.de)

Ich bin 22 Jahre alt und studiere im sechsten Semester Physik in Heidelberg. Mit dem Jugend forscht Wettbewerb 2013 bin ich zum Verein gekommen und hatte Spaß auf vielen Veranstaltungen voller abgefahrener Leute, die das juFORUM ausmachen. Inzwischen bin ich im zweiten Jahr Technikvorstand und halte die Infrastruktur des Vereins am laufen. Zwischendurch werden dann größere und kleinere Projekte umgesetzt, um unseren Orgas möglichst viel Arbeit abzunehmen. Sachen, die ich noch gerne mache, sind Stricken, Basteln, fanfiction Lesen und natürlich mit dem Computer ringen :-P

 

Beisitzer: Colin Maier (colin.maier(at)juforum.de)

Ich bin 20 Jahre alt und studiere derzeit Mathematik im sechsten Semester in Hamburg (bin aber dieses Sommersemester dank ERASMUS in Italien).

Zum juFORUM kam ich 2015 durch die Teilnahme bei Jugend forscht mit einem Projekt zu Kartenmischverfahren. Um nun erste Einblicke in die Vorstandsarbeit des JuFORUM zu bekommen, versuche ich dieses Jahr dem Vorstand in meiner Rolle als Beisitzer zu assistieren. Insbesondere bin ich dabei für die Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Studierendeninitiativen e. V. - dem VDSI - verantwortlich und unterstütze den Austausch zwischen juFORUM und den anderen Initiativen im Verband.

In meiner Freizeit lese ich viel wissenschaftliches Zeugs, engagier mich in meiner Gemeinde und mach vielen anderen Kram. ;)

 

Beisitzerin: Charlotte Decker (charlotte.decker(at)juforum.de)

Ich bin 24 Jahre alt und fange dieses Jahr an Geowissenschaften im Master zu studieren. Seit 2012 bin ich schon Mitglied im juFORUM und möchte dieses Jahr nach Möglichkeit die Arbeit des Vorstandes unterstützen und so einen tieferen Einblick in die Vereinsarbeit bekommen. Meine Ferien und Freizeit verbringe ich vorzugsweise gerne am Wasser.