Premium-Partner von

Unternehmensmitglieder

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an einer Unternehmensmitgliedschaft im Deutschen Jungforschernetzwerk - juFORUM e.V. haben. Auf dieser Seite möchten wir unsere Unternehmensmitglieder vorstellen und Ihnen einige Informationen zur Mitgliedschaft geben.

Als Unternehmensmitglied unterstützen Sie das Deutsche Jungforschernetzwerk - juFORUM e.V. nicht nur bei der Durchführung seiner zahlreichen Veranstaltungen sondern fördern auch die Verwirklichung und Weiterentwicklung der Vereinsziele.

    •    Sie begleiten den Aufbau eines interdisziplinären Netzwerks für junge Wissenschaftler
    •    Sie fördern den Erfahrungs- und Ideenaustausch von Jungforscher zu Jungforscher
    •    Sie haben die Möglichkeit, langfristige Projekte im MINT-Bereich mitzutragen
    •    Sie öffnen interessierten jungen Menschen eine Tür zu Wissenschaft und Technik


Durch Ihren individuellen Beitrag erhalten Sie die Möglichkeit, sich einem hoch motivierten Kreis an "High-Potentials" auf vielfältige Art und Weise zu präsentieren und mit diesem in Kontakt zu treten. Im Zuge dessen sind neben einer Präsenz im Vereinsmagazin "Zahnrad" auch Auftritte auf Veranstaltungen möglich.

Tragen Sie mit Ihrem Engagement im Deutschen Jungforschernetzwerk - juFORUM e.V. zur Förderung des Wissenschaftsnachwuchs bei und setzen Sie mit uns die Saat für eine erfolgreiche Zukunft des Innovationsstandorts Deutschland!

Wenn Sie Interesse an einer Unternehmensmitgliedschaft haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Vorstand: vorstand@juforum.de

 

 

Die folgenden Unternehmen unterstützen derzeit mit einer Unternehmensmitgliedschaft die Arbeit des Deutschen Jungforschernetzwerks - juFORUM e.V.:

 

 

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Polymer-Werkstoffe. Als Innovationsunternehmen setzt Bayer Zeichen in forschungsintensiven Bereichen. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will Bayer den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich.

 

d-fine ist ein führendes europäisches Beratungsunternehmen mit Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, London, München, Wien und Zürich. Mit über 700 hochqualifizierten Beratern unterstützen wir unsere Kunden – Banken, Versicherungen und Industrieunternehmen – bei anspruchsvollen quantitativen, prozessualen und technologischen Herausforderungen. Strategieberatung, Fachberatung, Technologieberatung: d-fine ist alles in einem.

 

 

Als älteste Zerstörungsfreie Prüfungs (ZfP)-Gesellschaft der Welt – gegründet 1933 – organisiert die Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) e.V. die Kommunikation zwischen Forschungseinrichtungen und ZfP-Anwendern, Geräteherstellern und privaten Dienstleistern.

Die Ausbildung von Prüfpersonal zählt zu den Aufgaben, denen sich die DGZfP traditionsgemäß mit besonderer Aufmerksamkeit widmet.
Durch Tagungen und Seminare, Arbeitskreise und Fachausschüsse, Auslobungen und Auszeichnungen, bringen wir die ZfP-Gesellschaft regelmäßig zusammen, um den Austausch von Informationen zu fördern.

Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, die ZfP bekannt(er) zu machen und engagieren uns in der Nachwuchsarbeit/-förderung. Durch die Preisvergabe auf allen Jugend forscht Regional- und Landeswettbewerben, sowie auf dem Bundeswettbewerb, gelingt es uns, die ZfP zu präsentieren. Auf Jugendmessen oder anderen Veranstaltungen, wie z.B. MINT 400 (ausgerichtet durch den MINT-EC), Lange Nacht der Wissenschaften, etc., können wir interessiertes Publikum über ZfP bestens informieren.

 

erlebe IT ist eine Initiative des Bitkom und setzt sich seit 2009 deutschlandweit für die Vermittlung von digitaler Kompetenz an Schulen ein. Einerseits fördert die Initiative mit Trainings den kompetenten Umgang mit digitalen Medien – andererseits mit Programmier-Workshops technisches Verständnis und Spaß an IT. Das Projekt wird von 140 Abgeordneten des Deutschen Bundestags als Schirmherren begleitet. Bislang nahmen über 34.000 Schüler und gut 6.000 Eltern und Lehrer an Workshops teil. Für die Schulen sind die Angebote kostenlos. Die Initiative wird gefördert von der Deutschen Telekom AG, arvato Systems, Cisco Systems, Datev eG, der Deutschen Post AG und SAP.