Premium-Partner von

Nachhaltigkeitsworkshop Mainz

CC BY-SA 2.0 Timo Essner

Nachhaltigkeit - was ist das eigentlich?

Hallo und herzlich willkommen zum Nachhaltigkeitsworkshop Mainz! 

Ist ein Elektroauto auch in 10 Jahren noch umweltfreundlicher als ein konventioneller Verbrenner? Wie wirkt sich die Stickoxid- und CO2-Belastung auf die Umwelt aus und was kann man dagegen tun? Welche Folgen hat die immer stärker ansteigende Akku-Produktion und der damit einhergehende Anstieg im Lithium-Abbau? Und was hat die Industrie 4.0 mit Nachhaltigkeit zu tun?

Diesen und noch vielen weiteren Fragen werden wir vom 15. - 17.6. in den Räumlichkeiten der Universität Mainz nachgehen und einiges davon hoffentlich klären können. 

 

Was erwartet mich?

Dich erwartet ein spannender und sehr interaktiver Workshop, der dir tiefe Einblicke in das weite Feld der Nachhaltigkeit geben wird - und vielleicht auch deine Meinung zu dem ein oder anderen Produkt oder politischer Entscheidung ändern wird. 

Wie du weiter unten in dem Programm siehst, gibt es zu jedem Thema eine Einführung, bevor es dann in Gruppen angegangen wird, sodass du keinerlei Vorkenntnisse brauchst um mit dabei zu sein! Alles was du mitbringen musst ist Spaß, gutes Wetter und ein bisschen Entdeckergeist.

Das Ziel dieses Workshops ist es dieses Mal, dass nicht nur du viel neues zum Thema Nachhaltigkeit gelernt hast, sondern das dieses Wissen auch anderen interessierten zur Verfügung gestellt werden kann. Deshalb werden wir in Kleingruppen zu einzelnen Themen kleine Workshops erarbeiten, die dann z.B. im Rahmen von "Tagen der Naturwissenschaft", einem Schulfest oder in AGs und ähnlichem von den Mentoren aus unserem Mentorenprogramm gehalten werden können. Du wirst also nicht nur tiefer in das Thema Nachhaltigkeit einsteigen, sondern gleichzeitig noch gute Einblicke in das Wissensmanagement des Vereins bekommen.

Wir freuen uns schon darauf, dich in Maiz begrüßen zu dürfen

deine Orga Lara und Johannes 


Konkrete Workshops

Biodegradierbarer Kunststoff oder: Warum ich meine Plastiktüte auf den Kompost werfe

Wir werden in einem Experiment aus Milch und Essig selber eigenen Kunststoff herstellen und uns damit auseinandersetzen, wo man diesen Thermoplasten überall einsetzen kann. Hier kommt dann auch der 3D-Druck als typisches Anwendungsbeispiel ins Spiel, der damit dann eventuell doch gar nicht so umweltverschmutzend sein muss, wie man oft annimmt. Weiterhin werden wir hier noch Versuche zum Recycling und zur Degradierung des Kunststoffs vornehmen, damit wir einen kompletten Fertigungskreislauf simulieren können.  

Außerdem können wir uns theoretisch mit den Unterschieden von erdölbasierten und ökologischen Kunststoffen befassen und Strategien entwickeln, wie man möglichst viel biologische Kunststoffe verwenden kann.

Weitere Workshops folgen in Kürze....


Programm

Freitag, 15.6.

  • 15:00 - 15:30 Uhr: Begrüßung und Vorstellung des Programms
  • 15:30 - 17:30 Uhr: Thematische Einführung und "How To Workshop"
  • 17:30 - 18:30 Uhr: Technische Einführung in das juFORUM SVN, Wiki etc.
  • 18:30 - 19:30 Uhr: Uni-Rally
  • 19:30 - später     : Gemeinsamer Grillabend zum Kennenlernen

Samstag, den 16.6.

  • 8:00 Uhr:               Abfahrt zur Uni
  • 8:30 - 9:30 Uhr:     Frühstück
  • 9:30 - 10:30 Uhr:   Einführung in die Unterthemen
  • 10:30 - 12:30 Uhr: Diskussion der Themen und Workshop-Entwicklung
  • 12:30 - 13:30 Uhr: Mittagessen
  • 13:30 - 15:00 Uhr: Diskussion der Themen und Workshop-Entwicklung
  • 15:00 - 15:30 Uhr: Transfer
  • 15:30 - 16:30 Uhr: Führung durch eine Imkerei
  • 16:30 - 17:00 Uhr: Transfer
  • 17:00 - 19:00 Uhr: Diskussion der Themen, Workshop-Entwicklung, Dokumentation der Ergebnisse
  • 19:00 - 21:00 Uhr: Pizza-Essen und gemeinsames Schauen einer Dokumentation
  • Später: PowerPoint-Karaoke, Kartenspielen etc.

Sonntag, den 17.6.

  • 8:00 Uhr:               Abfahrt zur Uni
  • 8:30 - 9:30 Uhr:     Frühstück
  • 9:30 - 10:30 Uhr:   Feinschliff der Workshops
  • 10:30 - 12:00 Uhr: Gegenseitige Präsentation der Ergebnisse
  • Danach Resteessen und Abreise

Teilnahmebeiträge:

  • Mitglied mit Übernachtung:           30€
  • Mitglied ohne Übernachtung:         10€
  • Nicht-Mitglied mit Übernachtung:   35€
  • Nicht-Mitglied ohne Übernachtung: 20€

Im Teilnahmebeitrag sind alle Transferfahrten während der Veranstaltung, das Essen und die Übernachtung mit Inbegriffen.

Die Workshops finden alle in der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Staudingerweg 9 statt.

Die Übernachtung ist im Hotel Ibis Budget in der Johannes Kepler Straße 10.