Premium-Partner von

Jungforschernetzwerk @ Messen

Das Deutsche Jungforschernetzwerk - juFORUM e.V. stellt sich regelmäßig auf verschiedenen deutschen Messen vor. In den letzten Jahren war juFORUM u.a. auf der IdeenExpo und der CeBIT und in Kooperation mit MINT Zukunft schaffen auf der Didacta und der Hannover Messe vertreten. Besucher konnten bei einer Vielzahl von Experimenten zum Mitmachen einen Vorgeschmack auf unseren Verein erlangen. Auf dieser Seite finden sich detaillierte Beschreibungen zu unseren Exponaten zum Download. Die meisten Versuche können mit einfachstem Material zu Hause oder an Schulen selbst durchgeführt werden. Bei Interesse können Versuche im Rahmen unseres Mentorenprogramms an Schulen näher vorgestellt werden.

Im Folgenden wird ein Überblick über unsere Exponate gegeben, wie sie auf Messen ausgestellt wurden:

Apps entwickeln - wie DU willst!

Es gibt Millionen von Apps zum Download – aber das, was man braucht, ist trotzdem nie dabei. Das Massachusetts Institute of Technology hat dafür nun ein Programm erstellt, mit dem sich durch graphisches Programmieren und ohne große Vorkenntnisse eine eigene Application für das Betriebssystem Android entwickeln lässt, ganz nach eigenem Geschmack.

Sehr ausführliche deutschsprachige Tutorials zum MIT App Inventor finden sich unten. Diese Tutorials sind für Einsteiger und Schüler der Mittel-/Oberstufe, die noch nie programmiert haben, allerdings auch für Fortgeschrittene, gut geeignet. Es werden alle Entwicklungsschritte der Entwicklung mehrerer Beispielapps unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade aufgezeigt und bebildert erklärt. 

Ein eigenes PC-Spiel selbst programmiert

Programmieren – das sind viele Zeilen mit kryptischen Zeichen und verzweifelte Informatiker bei der Fehlersuche? Die Baukastensprache Scratch beweist das kunterbunte Gegenteil. Mithilfe von Funktionsblöcken, die man einfach auf den Bildschirm zieht, entsteht ein Spiel, eine Animation oder eine Geschichte – die Grenze ist die eigene Fantasie.

Unimat-Workshop: Salzstreuer drechseln

Mit Unimat-Maschinen wird Technik begreifbar. Selber etwas hervorzubringen ist entscheidend - Technik und ihre Wirkung wird aktiv vermittelt. Die technische Frühbildung steht im Mittelpunkt: Training der Motorik; freier Zugang zu Maschinen, eigenständiges Arbeiten, Vertiefung technischen Verständnisses, Fertigung von Funktionsmodellen...

Selfmade: Feuerwehr Mini-Feuerlöscher

Löschschaum ist multifunktional. Nicht umsonst setzt ihn die Feuerwehr seit langem erfolgreich zur Brandbekämpfung ein. Er dämmt, kühlt, verhindert das Ausgasen brennbarer Flüssigkeit und trennt das Feuer von der Luft und damit vom nährenden Sauerstoff. Magischer Stoff? Keineswegs! Wir zeigen euch, wie ihr euch euren eigenen Feuerlöscher bastelt. 

Mobile Heizung: Latentwärmespeicher

In einer eiskalten Hofpause gibt es nichts Besseres, als ein wohlig wärmendes Pad in der Jackentasche. Hinter diesem nützlichen Gadget steckt dabei eine spannende Chemie: Sogenannte Latentwärmespeicher speichern Wärme mithilfe von Phasenübergängen. Natriumacetat lagert in einer exothermen Reaktion Wasser ein und wird zu Natriumactetat-Trihydrat.

Moderne Küchentricks: DNA aus der Erdbeere

Die Aufklärung der DNA-Struktur ist eine der wichtigsten Entdeckungen der Biotechnologie. An die Erbinformation einer Zelle heranzukommen scheint mühsam: Sie liegt tief im Zellkern verborgen. Mit ein paar Kniffen jedoch geht es ganz fix! In wenigen Schritten lässt sich unser Versuchsobjekt in kleinste Bestandteile trennen und die DNA isolieren.

Aus dem Garten: Kartoffelbatterie

Ohne die Erkenntnisse der Elektrochemie könnten wir heute weder stundenlang mit dem Smartphone telefonieren noch mit der Taschenlampe nach dem Lichtschalter suchen, denn Batterien und Akkus gehören zu unserem Alltag. Aber wusstest du, dass eine Kartoffel auch eine Batterie ist? Wir zeigen es dir mithilfe von ein paar Metallplättchen und Kabeln! 

Amesraum

Ein Amesraum ist in der Tat meist ein Raum im herkömmlichen Sinne, also zum Beispiel ein Zimmer wie wir es aus dem Alltag kennen. Er ist jedoch durch und durch schräg: Eine Seitenwand ist um einiges länger als die andere und auch die Decke ist schräg, ganz zu schweigen von den Fenstern. Doch stellt man sich an einen ganz bestimmten Punkt in diesem Raum, so erscheint plötzlich alles wieder wunderbar rechtwinklig. Wenn Ihr also wie im Film "Der Hobbit" (2012) Zauberer und Zwerge ins richtige Verhältnis setzen und Euren eigenen Miniatur-Amesraum bauen wollt, ran an die Bastelscheren!

Ein detailliertes Experimentierheft, das Beschreibungen zu allen genannten Versuchen enthält, findet sich hier.