Premium-Partner von

06/03/07

Bundeswettbewerb 2007 in Hamburg - juFORUM war dabei!

Wie auch 2006 nutzten juFORUM-Mitglieder auf dem diesjährigen Bundeswettbewerb vom 17.-20. Mai in Hamburg die Gelegenheit, engagierte Jungforscher kennenzulernen, sich einen Eindruck über die Projekte zu verschaffen und als positiven Nebeneffekt ein wenig Werbung für unser Netzwerk zu machen. Unser Team vor Ort bestand diesmal aus Wolf Behrenhoff (Hamburg), Maria Wecke (Lübeck) sowie den ehemaligen Bundessiegern Michael Achtelik, Klaus Doth und Wolfgang Draxinger, die aus Süddeutschland angereist waren.

Die Teilnehmer erlebten einen von der Beiersdorf AG hervorragend organisierten Bundeswettbewerb. Der Kosmetikhersteller hatte auf seinem Gelände weiße Zelte aufgebaut, in denen die Projekte präsentiert wurden. Die Teilnehmer konnten sich massieren und die Damen mit hauseigenen Produkte pflegen und schminken lassen, und dank des schönen Frühsommerwetters wurden auch die "Chill-Out-Areas" mit aufblasbaren Sesseln auf aufgeschüttetem Sand zwischen den Zelten eifrig genutzt. Auch wir Gäste kamen bei der Sonderpreisverleihung am Samstag abend in den Genuss des tollen Buffets. Locker und ungezwungen war das Showprogramm der "Yellow Hands", einer Percussiontruppe, die aus Alltagsgegenständen wie Fußbällen, Schubkarren, Gummihandschuhen und Zahnpastatuben originelle Musikinstrumente baut und damit u.a. "Smoke on the Water" performte. Bei der Preisverleihung am Sonntag vormittag unterhielten dann Darsteller des Musicals "Dirty Dancing" die knapp 1500 Gäste im Theater Neue Flora.

Ein interessanter Trend in diesem Jahr waren Projekte mit Bezug zu Umwelt- und Klimaschutz. So gab es im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften allein drei Projekte zum Thema Klimawandel, Chemie- und Technikteilnehmer entwickelten energiesparende Baustoffkapseln und Biosprit, und auch Arbeitswelt- und Physikprojekte widmeten sich dem Thema Energiesparen.

Dass die Projekte in allen Fachgebieten eine große thematische Vielfalt abdecken, braucht man eigentlich gar nicht mehr zu betonen, und so hier nur eine kurze Auswahl der spannendsten Projekte.

Insgesamt war es ein sehr gelungener Bundeswettbewerb in der Hansestadt Hamburg, und wir freuen uns schon auf Mai 2008, wenn es ebenfalls in den Norden geht, und zwar nach Bremerhaven.