Premium-Partner von

Veranstaltungen 2012

Werksbesichtung FESTO

Die Regionalgruppe Baden-Württemberg lädt euch herzlich ein zur Herbst-Exkursion 2012 ein. Auf dem Programm steht eine exklusive Besichtigung des Stammwerks der Firma FESTO AG & Co.KG in Esslingen-Berkheim. Das Unternehmen stellt verschiedene Pneumatik-Anwendungen her und hat sich in den letzten Jahren auch auf dem Gebiet der Bionik stark etabliert.

Termin: Freitag, 16.11.2012

Ablauf:

8.00 Uhr Treffen am HBF Esslingen / Abfahrt mit dem Bus zum Stammwerk FESTO

8.30 - 9.00 Uhr Begrüßung und Führung durch das Festo Forum und die "Welt der Automatisierung"

9.00 - 12.15 Uhr Rundgang durch das Technologiezentrum, Virtual Reality, Solution Engineering Centre, Prototypenbau, Produktion, Dauerlauf -Testraum

12.15-12.45 Uhr Päsentation juFORUM / Abschlussrunde

12.45 - 13.30 Uhr Mittagessen in der Festo Kantine

ab 14.30 Uhr Nachmittagsprogramm

MPI Discovery Day & LW-Nachtreffen 2012

Vom 30.06. - 01.07.2012 fand in Tübingen ein juFORUM-Regionaltreffen der Regionalgruppe Baden-Württemberg statt.

Unter dem Motto "MPI Discovery Day" wurde auch gleichzeitig ein Nachtreffen für die Landeswettbewerbsteilnehmer aus Baden-Württemberg organisiert. So konnte das Orga-Team an dem Wochenende 24 Teilnehmer von Jugend forscht und juFORUM-Mitglieder in Tübingen begrüßen.


Auf dem Max-Planck-Campus Tübingen wurden die Teilnehmer freundlich von den Wissenschaftlern des MPI für biologische Kybernetik und für Intelligente System in Empfang genommen. In einem spannenden Vortrag zum Forschungsgebiet der Empirischen Inferenz und der Entwicklung von Gehirn-Computer-Schnittstellen, folgten Demonstrationen im Cyberneum, wo komplette virtuelle Realitäten generiert werden können, in denen dann Handlungs- und Orientierungsprozesse beim Menschen untersucht werden können. Der Versuchsperson wird in diese virtuelle Realität über eine 120° Blickfeld Brille und Sensoren am ganzen Körper versetzt.
Die Tour setzte sich im MPI für Entwicklungsbiologie fort. Nach einem einführenden Vortrag in die verschiedenen Forschungsfelder des Instituts folgten Laborbesichtigungen in unterschiedlichen Arbeitsgruppen. So erfuhren die Teilnehmer etwas über die Bildung der Zellkernhülle nach der Zellteilung, über die Entwicklungsbiologie von Pflanzen und Zebrafischen sowie über mathematische Modelle zur Vorhersage der Evolution von HIV.


Mit vielen neuen Eindrücken und mit zufriedenen Gesichtern endete die Tour auf dem Campus am frühen Abend und es ging über in das Abendprogramm. Bei guter schwäbischer Kost fanden sich beim Abendessen viele Gelegenheiten, dass das Erlebte Revue passieren zu lassen und sich auch untereinander noch besser kennenzulernen und auszutauschen.


Der nächste Tag begann mit einem Stadtrundgang durch die historische Altstadt von Tübingen. Die geplante Stocherkahntour fiel leider aufgrund des regnerischen Wetters im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser, sodass die Veranstaltung dann eben bei einem gemeinsamen Mittagessen endete, wo man sich noch vieles zu erzählen hatte...
Zusammenfassend war der MPI Discovery Day eine interessante und lehrreiche Veranstaltung mit einer guten Mischung aus Wissenschaft, Kultur und natürlich auch Spaß!

Das Programm kann hier zum Nachlesen heruntergeladen werden.

Falls Fragen bestehen, könnt ihr eine Mail an orga.bawue@juforum.de senden.

Euer Orga-Team Matthias, Julian, Florian und Michael

 

 

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung dieser Veranstalung bei Jugend forscht Baden-Württemberg und der IHK Reutlingen/Tübingen/Zollernalb

Regio-Weihnachtstreffen Süd-Ost in München 12.12.2012

Die Regionalgruppe Süd-Ost lädt dich herzlich zum Weihnachtstreffen in München am Mittwoch, 12.12.2012, ein. Bei Schokoladen-Fondue, Glühwein und netten Gesprächen wollen wir in einer gemütlichen Runde das Jahr ausklingen lassen und auch viele neue Pläne für 2013 schmieden. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr an der U-Bahnstation "Theresienwiese" direkt am Fahrstuhl.

Jetzt hier anmelden!

Es wird ein kleiner Unkostenbeitrag auf dich zukommen. Bei Problemen oder Fragen kannst du dich an orga.muenchen@juforum.de wenden

Wir freuen uns auf dich!

Dein Orga-Team aus München

 

2. juwin Wissenschaftstag Jena 08.12.2012

In der Lichtstadt Jena fand am Samstag, den 08.12. der zweite juwin Wissenschaftstag statt.

Das Programm war sehr interdisziplinär und bewegte sich auf den Gebieten der Chemie, Biologie, Informatik und der Astronomie. 
Die 13 Teilnehmer konnten am Morgen das Max-Planck-Institut für chemische Ökologie am Campus Beutenberg besichtigen. Bei der Führung durch die Labore und dem anschließenden Vortrag erhielten sie einen Einblick in die Forschung an den chemischen Verbindungen, die unser ökologisches System beeinflussen und steuern.
Zweiter Programmpunkt nach dem Mittagessen war die Besichtigung des Instituts für Anorganische und Analytische Chemie (IAAC). Dort hielt der Institutsleiter Professor Pohnert einen Vortrag über sein Forschungsgebiet, die chemischen Verteidigungsmechanismen von Mikroalgen.
Anschließend besuchten wir den Lehrstuhl für Bioinformatik, wo Professor Böcker seine Forschung vorstellte. Er erläuterte, wie Bioinformatik mit Wechselgeld zusammenhängt und wie man heutzutage mit modernen Computer DNA-Sequenzierungen durchführt.
Der letzte Programmpunkt war der Besuch der Thüringer Landessternwarte in Tautenburg (TLS). Dort steht unter anderem das größte Teleskop auf deutschem Boden, ein 2m-Spiegelteleskop. Die Teilnehmer erhielten bei einer Führung einen Einblick in die vorhandenen Instrumente und die aktuelle Forschung, die dort noch mit ihnen betrieben wird.
Bei einem gemeinsamen Abendessen im “Il Ponte” in Jena konnten sich die Teilnehmer noch austauschen und den Tag in geselliger Runde ausklingen lassen.

Wir danken sehr herzlich der Stiftung für Technologie und Forschung Thüringen (STIFT) für die Förderung der Veranstaltung. Außerdem an dieser Stelle vielen Dank für die freundliche Unterstützung durch Jenoptik. 

                      

Das MPI für Biogeochemie
Farbenspektakel durch Luftdurchbruch im Laserfokus

juwin Wissenschaftstag Jena 23.06.2012

In der Lichtstadt Jena fand am 23.06. ein Rundgang durch die Wissenschafts- und Forschungslandschaft statt. 

Wir starteten am Samstag Vormittag um 11 Uhr mit 13 Teilnehmern zu einem Besuch des Campus Beutenberg und der Besichtigung zweier ansässiger Institute. Am MPI für Biogeochemie erfuhren wir wie die in der Klimapolitik stets angeführten CO2-Bilanzen erstellt werden. Das Institut für photonische Technologien stellte Eigenentwicklungen in der Medizintechnik vor, bei denen photonische Technologien z.B. zur selektiven Erkennung von Sepsis-Keimen genutzt wurden.

Am Nachmittag gab es eine Führung am Institut für Optik und Quantenelektronik der FSU Jena. Dort wurden Themen aus der Starkfeldlaserphysik vorgestellt, mit deren Hilfe man zum Beispiel versucht, das Vakuum zu polarisieren. Eindrucksvoll war hier vor allem die Demonstration der Laserfokussierung in Luft (siehe Bild).

Nach dem gemeinsamen Abendessen ging es zu einer nächtlichen Sternwartenbesichtigung mit Beobachtung an der Urania-Sternwarte.  

Organisiert wurde diese Veranstaltung gemeinsam von VEGA e.V., der jDPG und dem juFORUM. Diese Kooperation findet im Rahmen des Vereinsrings junger wissenschaftlicher Initiativen (juwin) statt.

Außerdem an dieser Stelle vielen Dank für die freundliche Unterstützung durch Jenoptik.

Regio-Weihnachtstreffen 2012 in Kiel

Die Regionalgruppe Nord-West hat Euch ganz herzlich eingeladen zu Deutschlands nördlichstem offiziellen juFORUM-Weihnachtstreffen 2012 am Mittwoch den 12.12.2012 eingeladen. Hierzu haben wir das Aquarium (Gebäude D) in der Technischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Kaiserstraße 2, 24143 Kiel) als Austragungsort genutzt.

Von 16.00-18.00 h hörten wir spannende Präsentationen von unseren beiden langjährigen juFORUM-Mitgliedern Prof. Christine Selhuber-Unkel zum Thema "Neue Materialien für die Zelladhäsion" und von Prof. Ingmar Unkel zum Thema "Auf den Spuren von Indianer Jones? - Die Arbeit eines Geoarchäologen".

Im Anschluss bekamen wir bei einer Führung durch die Laboratorien des Arbeitskreises Selhuber-Unkel anschauliche Einblicke in Verfahren und Messmethoden im Bereich der biokompatiblen Materialien, die unter anderem einen umfassenden Anwendungsbezug in der modernen Medizin haben.

Gegen 18 Uhr haben wir den Tag mit einem Abendessen und dem Kieler Weihnachtsmarkt gemütlich ausklingen lassen.

Für die freundliche Unterstützung durch den "Förderverein der Technischen Fakultät der Universität zu Kiel" möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken!

 

Deine Regionalgruppe Nord-West

juFORUM-Treffen: "Die Physik des Segelns" an der TU Dortmund, Samstag, 30. Juni 2012

In die Meisterstadt nach Dortmund ging es beim Landeswettbewerbsnachtreffen NRW, das vom Deutschen Jungforschernetzwerk organisiert wurde.Ein gutes Dutzend fand sich am Morgen des 30. Juni 2012 auf dem Campus der TU Dortmund ein.

Der erste Programmpunkt stand unter dem Thema "Die Physik des Segelns".

Die Anmoderation wurde von Professor Dr. Metin Tolan übernommen, den man eventuell aus dem deutschen Fernsehen, wie z.B. der Sendung mit der Maus im WDR kennt. Unlängst hat Professor Tolan Bekanntheit durch seine Fußballanalysen erlangt. Fußball und Physik, wie passt das zusammen? In der Tat untersucht er Fußballspiele mit Hilfsmitteln aus Mathematik und Physik und kommt dabei zu erstaunlichen Erkenntnissen.

So ließ er es sich auch nicht nehmen das offensichtliche Tor, das vom Linienrichter nicht gewertet wurde im EM Spiel zwischen Gastgeber Ukraine und England zu analysieren und seine Ergebnisse vorzustellen. Dabei kam er zu dem verblüffenden Schluss, dass der Ball gar nicht so eindeutig hinter der Linie war, wie es uns die Kameraperspektive vorgaukelt. Mehr noch, sei die Verweildauer von wenigen hundertstel Sekunden zu kurz gewesen, sodass der viel gescholtene Linienrichter gar keine Chance hatte das Tor als solches zu erkennen.

Nach dieser Einführung begann nun Professor Dr. Sharuk Khan, sinniger Weise selbst passionierter Segler, mit dem Hauptvortrag zu den Hintergründen des Segelns. Dabei führte er das Auditorium im Rahmen eines Experimentalvortrags von den Anfängen der Schifffahrt im Altertum, über Schiffs- und Segelformen, samt erzielten Rekorden, bis hin zu den physikalischen Grundlagen über verschiedene Windkomponenten, Wellengang und Navigation. Dabei bediente er sich immer wieder eines Windkanals samt Bootsmodell. Dabei bewies er, dass es auch möglich ist gegen den Wind zu segeln oder, dass nicht einmal Segel notwendig sind um sich mit Windkraft fortzubewegen. Ein rotierender Zylinder ist da vollkommen ausreichend.

Den Magnuseffekt demonstrierte Professor Khan indem er sein Modell mit einer Konstruktion aus Legomotor und Pappküchenrolle ausstattete. Am Ende der Veranstaltung, die trotz Wochenende sehr gut besucht war, bestand die Möglichkeit bei einer Verlosung einen Besuch im CERN zu gewinnen. Nach der Veranstaltung und Besichtigung der physikalischen Institute ging es dann zur Arbeitsschutzausstellung (DASA). Bei einem anschließenden entspannten Gang in die Innenstadt konnte beim Austesten der Dortmunder Gastronomie bei interessanten Gesprächen der Tag nochmal rückläufig diskutiert werden.

Einen großen Dank gilt Johanna und Xinchi, die sich um die Organisation dieses spannenden Tages gekümmert haben.

Deutschlandweite juFORUM-Weihnachtstreffen 2012

Wenn der erste Schnee fällt und es aus den Öfen nach frischen Keksen duftet, dann ist es auch wieder Zeit für juFORUM-Weihnachtstreffen. Im Jahr 2012 fanden regionale Veranstaltungen in den Städten Jena, Kiel, München, Berlin und Stuttgart statt. Bei spannenden Führungen durch Institute und interessanten Werksführungen gab es auch dieses Mal wieder für alle viel zu entdecken. Die verschiedenen Aktivitäten findest du bei auf den Seiten der Regionalgruppen.

Weihnachtstreffen in Berlin 13.12.2012

Am Donnerstag, den 13.12.2012, ab 11 Uhr fand in Berlin ein juFORUM-Weihnachtstreffen statt. Dabei hatten wir auch ein bisschen Wissenschaftsprogramm organisiert. Besichtigt wurde das U-Bahnhauptwerkstatt der BVG, bei dem die Züge zur Hauptinspektion kommen und ganz auseinander genommen werden. Zu sehen waren die Waggons also von ganz nahem. Neben Zugskeletten, zerlegte Radsätze, die Prüfstationen, das Ersatzteillager und und und...langweilig wurde es in einer so großen Werkstatt nicht ...

Für die Stärkung im Anschluss kehrten wir in das Lokal "Zum schwarzen Hasen" in Berlin-Mitte (U Oranienburger Tor) ein und besuchten für die weihnachtliche, besinnliche Stimmung danach den Weihnachtsmarkt am Opernpalais Unter den Linden in Berlins Mitte.

Teilnahme war ab einem Alter von 16 Jahren möglich (oder darunter nach Absprache in Begleitung der Eltern). Ein kleiner Unkostenbeitrag für juFORUMler von 2€ und für Nicht-Mitglieder von 4€ haben wir bei dieser Veranstaltung erhoben, wobei durch großzügige Unterstützung unserer Partner das Essen für junge Forscher und Forscherinnen bereits enthalten war.

Einen besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle an "National Instruments" und unsere Partnerinitiative "MINT Zukunft schaffen" richten. Vielen Dank auch an die FreeMap Berlin.

IT-Wochenende erfolgreich verlaufen

Am Wochenende vom 18.-20. November 2012 fand das diesjährige IT-Wochenende in Stuttgart statt. Mit 18 fleißigen Teilnehmern waren wir im Shackspace untergebracht und haben tatkräftig an der Vereins-IT gearbeitet. Ein Großteil der Projekte betraf die Homepage, eine frische Version unseres CMS wurde installiert und einiges im Mitgliederbereich der Homepage überarbeitet. Außerdem wurde der Server an einigen Stellen aktualisiert.

Falls es Probleme mit der Webseite gibt, sagt bitte dem Technik-Team Bescheid.

Herbst-Exkursion: Werksbesichtigung FESTO

Die Regionalgruppe Baden-Württemberg lädt euch herzlich ein am 16.11.2012 zur Herbst-Exkursion. Auf dem Programm stand eine exklusive Besichtigung des Stammwerks der Firma FESTO AG & Co.KG in Esslingen-Berkheim. Das Unternehmen stellt verschiedene Pneumatik-Anwendungen her und hat sich in den letzten Jahren auch auf dem Gebiet der Bionik stark etabliert.

Weitere Informationen finden sich auf der Veranstaltungswebsite.

Astro-Workshop-Wochenende in Heidelberg

Vom 05.10.-07.10.2012 fand das Astro-Workshop-Wochenende in Heidelberg statt. Nach dem JungforscherCongress in Berlin war es das zweite große, bundesweite Veranstaltungs-Highlight.

Gemeinsam mit der Vereinigung für Jugendarbeit in der Astronomie e.V. (VEGA) und dem Haus der Astronomie richtete juFORUM e.V. in diesem Jahr das Workshop-Wochenende in Heidelberg aus. Drei Tage lang beschäftigten sich die Teilnehmer in Vorträgen und praktischen Workshops mit aktuellen Thema aus der Astronomie und verwandten Gebieten wie der Raumfahrt.

Ausführliche Informationen zum Programm und einen Abschlussbericht findet sich auf der Veranstaltungswebsite.

IdeenPark in Essen

Es gilt die Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik bei jungen Menschen und quer durch die gesellschaftlichen Gruppen und Altersklassen zu wecken! Auf dem Gelände der Messe Essen findet vom 11.-23.08.12 der IdeenPark statt. Mit Mitmach-Experimenten und kleinen Baukästen werden wir wieder gemeinsam mit der Initiative MINT Zukunft schaffen unter dem Thema "Mobilität" die Faszination der Naturwissenschaften vorführen und zeigen, dass Technik Spass macht!

Mehr Infos gibt es hier...

MPI Discovery Day & LW-Nachtreffen BaWü in Tübingen vom 30.06. bis zum 01.07.2012

Zu dieser kombinierten Veranstaltung laden wir alle Interessierten und alle Jugend forscht-Teilnehmer (insbesondere die, die am Landeswettbewerb Baden-Württemberg teilgenommen haben) herzlich nach Tübingen ein. Neben einem spannenden Rahmenprogramm mit kulturellem und wissenschaftlichem Teil (u.a. am Max-Planck-Institut Tübingen) wird der Spass, sowie Gelegenheiten sich auszutauschen und kennenzulernen, nicht zu kurz kommen.

Weitere Infos und das Anmeldeformular finden sich auf der Veranstaltungswebseite.

Arbeitswochenende in Darmstadt am 15.-17. Juni 2012

Von Freitag bis Sonntag findet in Darmstadt das diesjährige Arbeitswochenende statt. Gemeinsam basteln 15 juFORUMler neue Elemente für die Homepage und entwickeln Ideen für die Aktivitäten des Vereins. Unterdessen geben die Techniker ihr Bestes, die Vorschläge in die Tat umzusetzen. Eine Ergebnispräsentation findet ihr in Kürze auf der Veranstaltungswebseite.

Jugend forscht Bundeswettbewerb 2012 in Erfurt

Auch in diesem Jahr war das juFORUM zu Besuch auf dem Bundeswettbewerb von Jugend forscht! Zwei Tage verbrachten wir gemeinsam in Erfurt und haben dort viele neue Eindrücke gewinnen können. Einen ausführlichen Bericht findet ihr direkt hier.

Vorstandstreffen in Tübingen 11.-13.05.2012

Am Wochenende 11.-13.05.12 trafen sich der alte und neue Vorstand des juFORUM in Tübingen zur Übergabe der Vorstands-Aufgaben. Neben dem gemeinsamen Kennenlernen wurde natürlich auch die Zeit genutzt um neue Perspektiven, Ziele und Visionen für den Vereins zu entwickeln. Diese könnt ihr hier nachlesen und über Fluna diskutieren.
Wir freuen uns auf ein neues, spannendes Vereinsjahr mit Euch.

13. JungforscherCongress in Berlin vom 21.03. bis zum 25.03.2012

Als Highlight eines jeden Jahres fand Ende März der JungforscherCongress unter dem Motto "Verantwortung und Nachhaltigkeit in Wissenschaft und Industrie" in der Hauptstadt Berlin statt. Einige Höhepunkte waren Besuche im BMBF, beim Produktionstechnischen Zentrum der TU Berlin und Fraunhofer, im Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik sowie auf dem Telegrafenberg in Potsdam. Darüber hinaus hatte Berlin natürlich auch noch einige kulturelle Highlights und spannende Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Einen ausführlichen Bericht werden wir demnächst auf der Veranstaltungshomepage veröffentlichen.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Congress 2013 in München!